Beiztechnik

Edelstahl: robust, langlebig und korrosionsfrei – der perfekte Werkstoff für Bauteile, Anlagen und Maschinen. Seine positiven Eigenschaften verdankt Edelstahl seinem hohen Chromgehalt von mindestens 13 %: In Verbindung mit dem Sauerstoff der Luft entsteht so eine feine Chromoxidschicht auf der Werkstoffoberfläche. Diese chemisch widerstandsfähige Passivschicht bildet eine Art Schutzhülle um das Werkstück und verleiht ihm so seine nicht-rostenden Eigenschaften. Montagebedingte Rückstände, Ablagerungen, Zunderschichten oder Verunreinigungen durch Schweiß- und Anlauffarben können die Ausbildung der Passivschicht jedoch stören: Korrosion und Materialversagen sind die Folge.

KOPSCHINA bietet Ihnen zum Schutz Ihrer Werkstücke verschiedene Beizverfahren an. Dabei werden die Werkstücke entweder in ein Beizbad getaucht oder das Beizmittel wird auf die Werkstückoberfläche aufgetragen. Durch das Beizen werden verunreinigte Oberflächen von jeder Art der Verschmutzung gereinigt und es entsteht eine metallisch reine Oberfläche, die frei ist von Zunderschichten, Anlauffarben und Fremdferriten. So ist die Bildung der schützenden Passivschicht sichergestellt.

KOPSCHINA liefert maßgeschneiderte Lösungen: Abhängig vom Material und der Beschaffenheit Ihres Werkstücks stellen wir Ihnen den für Sie optimalen Beizprozess zusammen: angefangen vom exakt abgestimmten Beizmittel bis hin zum technisch realisierbaren Verfahren – für ein perfektes Resultat: eine metallisch reine Oberfläche. Dabei richten wir uns nach den gültigen Werksnormen oder arbeiten mit speziell abgestimmten Beizprozeduren. Weitere Informationen über die eingesetzten Richtlinien erhalten Sie gerne auf Anfrage.

KOPSCHINA bietet neben dem Beizen von Edelstahl auch das Beizen von Normalstahl, Nickel, Nickellegierungen und Aluminium sowie weiterer Sonderstähle an. Für das Beizen und Passivieren von Normalstahl verwenden wir Säuren mit zugesetzten Inhibitoren. Im Anschluss an eine gründliche Spülung bildet sich hier die schützende Passivschicht durch Alkalisierung und Aufoxidation der Metalloberfläche.

KOPSCHINA erspart Ihnen mit seinen fachlich geschulten Mitarbeitern sowie stets geeignetem und zugelassenem Equipment den Umgang mit Beizchemie – selbstverständlich unter ständiger Beachtung aller Umweltauflagen und einem gesetzeskonformen Umgang mit wassergefährdenden Stoffen gemäß Wasserhaushaltsgesetz.