Vor-Ort-Beizen

Auch bereits montierte Anlagen, Apparate, Rohrleitungssysteme oder überdimensional große Werkstücke müssen gebeizt werden. In diesen Fällen kommen wir von KOPSCHINA gerne zu Ihnen. Nach ausführlicher Sichtung der zu beizenden Objekte entscheiden wir uns für das für Sie passende Verfahren: egal ob Sprühbeizen oder Umlaufbeizen – mit unserem mobilen Beizequipment können wir Oberflächen auch vor Ort problemlos bearbeiten. Die einzige Voraussetzung ist eine ausreichend hohe Umgebungstemperatur von mindestens 5°C, damit die beim Beizen ablaufenden chemischen Prozesse nicht gestört werden. Bei niedrigeren Temperaturen stellt KOPSCHINA Ihnen auch gerne Wärmetauschermodule zur Verfügung, die für eine ausreichende Temperierung sorgen und so den Beizerfolg sicherstellen. Wenn Sie dies wünschen, kümmern wir von KOPSCHINA uns nach Abschluss des Beizens auch um die Entsorgung der entstanden Abwässer – selbstverständlich unter Beachtung aller Umweltschutzvorschriften.